Link zum Inhalt Link zur Navigation Link zum Suchfeld Zum Link zur Startseite und zur SitemapPlatzhalter. Link zur Schriftvergrößerung
Wappen der Gemeinde Löwenberger Land

Gemeinde
Löwenberger Land

Gemeinde Löwenberger Land

StartseitePlatzhalter. InhaltPlatzhalter. AA+A++

Sie sind hier: Startseite

Logo des Kommunalen Ver- und Entsorgungsbetriebes der Gemeinde Löwenberger Land
GEWO Gransee GmbH
Schloss und Gut Liebenberg
Tourismusverband Ruppiner Land
VBB Fahrinfo
Logo der Deutschen Bahn
Mit dem Fernbus durch Europa reisen
MAERKER Logo für Löwenberger Land
Hier beginnt der Seiteninhalt.

Öffentliche Bekanntmachung Gemeinde Löwenberger Land

Öffentliche Bekanntmachung Gemeinde Löwenberger Land
Der Bürgermeister

1. Planänderung zum Flächennutzungsplan
Gemeinde Löwenberger Land OT Nassenheide
(2. Entwurf Stand Juni 2010)

Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch


Die Gemeindevertretung der Gemeinde Löwenberger Land hat am 07. Juli 2010 die Abwägung zum 1. Entwurf der 1. Planänderung Flächennutzungsplan OT Nassenheide durchgeführt und den 2. Entwurf mit Planungsstand Juni 2010 gebilligt. Auf gleicher Sitzung wurde die Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung beschlossen. Die Planänderung umfasst ausschließlich die Gemarkung Nassenheide.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) wird der 2. Entwurf der 1. Planänderung Flächennutzungsplan Ortsteil Nassenheide mit Planzeichnung, Begründung und Umweltbericht in der Zeit

vom 26.07.2010 bis einschließlich 27.08.2010

in der Gemeindeverwaltung Löwenberger Land (Haus 2, Bauverwaltung, Zimmer 5), Alte Schulstraße 5 in 16775 Löwenberger Land, OT Löwenberg zu Jedermanns Einsicht, während der Dienststunden, öffentlich ausgelegt. Stellungnahmen können während dieser Frist vorgebracht werden.

Dienststunden:
Montag und Donnerstag:
8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr
Dienstag:
8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch:
8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr
Freitag:
8.00 bis 12.00 Uhr.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan unberücksichtigt bleiben. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen liegen vor von:
- Landesbetrieb Forst Brandenburg (Schreiben vom 08.05.2009, 30.03.2010)
- Landkreis Oberhavel, Untere Naturschutzbehörde (Schreiben vom 20.05.2009)

Umweltauswirkungen zu den von der Planänderung betroffenen Flächen werden im Umweltbericht erläutert.

Die Behördenbeteiligung nach § 4 Abs. 2 BauGB wird parallel zur Öffentlichkeitsbe-teiligung durchgeführt.


Löwenberg, 14.07.2010
Im Auftrag
Ruch

zurück zur Liste der Nachrichten/ Neuigkeiten