Link zum Inhalt Link zur Navigation Link zum Suchfeld Zum Link zur Startseite und zur SitemapPlatzhalter. Link zur Schriftvergrößerung
Wappen der Gemeinde Löwenberger Land

Gemeinde
Löwenberger Land

Gemeinde Löwenberger Land

StartseitePlatzhalter. InhaltPlatzhalter. AA+A++

Sie sind hier: Startseite Tourismus > Ortsteile > Liebenberg

Logo des Kommunalen Ver- und Entsorgungsbetriebes der Gemeinde Löwenberger Land
GEWO Gransee GmbH
Schloss und Gut Liebenberg
Tourismusverband Ruppiner Land
VBB Fahrinfo
Logo der Deutschen Bahn
Mit dem Fernbus durch Europa reisen
MAERKER Logo für Löwenberger Land
Hier beginnt der Seiteninhalt.

Liebenberg

Das Gutsdorf Liebenberg wurde 1269 als "Liwenberg" erstmals urkundlich erwähnt. Es liegt in einer landschaftlich reizvollen Gegend, nahe dem Naturschutzgebiet "Liebenberger Bruch". Es ist ein Ort mit historischer Vergangenheit. 1487 war Liebenberg im Besitz derer von Burgsdorff und gehört seit dem 17. Jahrhundert der Familie von Hertefeld. Hier war auch für zwei Jahrhunderte der Sitz der Adelsfamilie von Bredow.

Durch Verschuldung kam das Gut nach dem Konkursverfahren in den Besitz der Familie von Hertefeld und später durch Erbfolge an die von Eulenburgs. Der Gutshof mit dem Schloss und der daran anschließenden Kirche bilden das Zentrum des Dorfes.

Das Schloss stammt aus dem 15. Jh. Originalgetreu und liebevoll restauriert, erstrahlt das Schloss heute in historischem Glanz. Es beherbergt Hotel- und Tagungsmöglichkeiten sowie ein Restaurant.

Vom Gutshof aus kann man herrliche Wanderungen durch "die Kappe" unternehmen. Auf gut ausgeschilderten Wanderwegen erreicht man auch das malerisch gelegene Seehaus mit Hotel und Restaurant. Von dort hat man eine wunderschöne Aussicht auf den idyllisch gelegenen "Große Lanke" See, der im Sommer auch alle Badelustigen zu einer Erfrischung einlädt. Ausflüge mit dem Fahrrad oder dem Kremser führen durch wildreiche Wälder und grüne Wiesen mit einer artenreichen Flora.

Neben der historischen Anlage des Schlosses Liebenberg ist auch der Reitstall Luisenhof, direkt an der B 167 gelegen, einen Ausflug wert. In dieser Einrichtung der Lebenshilfe Oberhavel Nord e.V. sind 12 psychisch Behinderte integriert. Sie bewirtschaften den Hof, die Weiden und Ställe und das Cafe "Reiterstübchen", welches nach Vereinbarung geöffnet wird. Auf den Weiden stehen Pensionspferde und Haflinger aus eigener Zucht.

Hier werden Reitstunden für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten, für Kita-Gruppen und Schulklassen gibt es Sonderangebote für einen Wandertag mit Kutsch,- Schlitten- oder Planwagenfahrt. In der Deckstation des Reitstalls steht der Haflingerhengst Stahl, so dass auch ständig Nachwuchspferde aus eigener Zucht zum Verkauf angeboten werden können. Interessenten haben die Möglichkeit, sich unter der Telefonnummer 03 30 94 / 8 01 37 nähere Informationen zu beschaffen.

Einwohner: 258
Vorwahl: 03 30 94